//09 Erlösung//

Schließlich obliegt uns die Verantwortung für unsere Existenz.
Indem wir uns wählen, wählen wir auch die anderen:
verurteilt, frei zu sein – ohne Halt, ohne Hilfe.
Ständig außerhalb unserer selbst, müssen wir uns selbst finden;
nichts rettet uns vor uns selbst.

(Mit Tafel 9 endet nun vorerst meine Serie Reminiszenz)

//02 Masken//

Als Kind trugen wir keine Masken – wir waren wir selbst.
Doch irgendwann begaben wir uns auf die Suche nach diesem Selbst –
und fanden Masken, Rollen und Identitäten.
Indem wir uns erschufen, entgingen wir der Zufälligkeit der Existenz:
eine Maske, um dem Dasein eine Notwendigkeit zu geben.