Platz

Mein Platz: ein Ort, an den ich gehöre.
Schön klingt das, wenn andere sagen: das ist sein Platz.
Dann weiß ich: wenn ich nicht dort bin, fehle ich.
Und wenn ich fehle, werde ich vermisst: er ist nicht an seinem Platz.
An meinem Platz fühle ich mich zu Hause.
An meinem Platz darf ich ICH sein.

Wer aber immer an seinem Platz ist, wird irgendwann überflüssig, lästig.
Er wird nicht mehr vermisst, ist immer da, wird aufdringlich.
Ab und zu muss mein Platz also leer bleiben, damit man weiter sagt:
Das ist MEIN Platz.

Ein Gedanke zu “Platz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s